Kunst aus neuronalen Netzen

Spiegel-Online fragt in einem Artikel: “Kann eine künstliche Intelligenz Bilder interpretieren?”. Bezogen wird sich dabei auf die Forschung von Google, mit neuronalen Netzen. Die Ergebnisse sind wirklich sehr faszinierend und schön anzusehen. Was mich aber darüber hinaus ansprach, war der Satz:

“Wir baten es, ein Input-Bild so zu verstärken, dass es eine bestimmte Interpretation hervorrief.”

Also, sie baten das neuronale Netzwerk etwas zu tun. Wenn man hört, dass Google u.a. deshalb existiert, weil es eine künstliche Intelligenz bauen möchte ( So Larry Page, zitiert in einem Geo-Artikel), dann ist das Bitten, möglicherweise, doch schon ein Hinweis darauf in welch einem Verhältnis zu bzw. auf welchem Entwicklungsstand sich die Forschung zur künstlichen Intelligenz bei Google derzeitig befindet. Ich bin weiterhin gespannt darauf, was sich in diesem Bereich entwickeln möchte.

Schreib als Erster einen Kommentar

Kommentar verfassen